Vincent Hvisc, Mitarbeiter:
"Verdunova AG: Ein Stern am Gemüsehimmel"

Über Uns



Philosophie

Die Verdunova AG folgt dem Leitsatz, die Produkte möglichst natürlich zu belassen. Das heisst Lebensmittel sollen ohne allzu grosse Veränderungen, aber trotzdem mit einem hohen Convenience-Grad für die Konsumenten verfügbar sein. Es gibt keine Nahrungsmittelgruppe, die – aus der Natur gewachsen – so vielfältige Aromen entwickelt wie die Gemüse-Früchte Gruppe. Denken Sie dabei an Sellerie, Lauch, Zwiebeln, Blumenkohl, an Apfel, Birne oder Kirsche. Dank der breiten Angebotspalette und vor allem mit den vielfältigen Gemüsemischungen sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Konservierung unserer Produkte erfolgt sehr schnell nach der Ernte, was wesentlich zu einem besseren Geschmack beiträgt. Hier kommt unsere sprichwörtliche Nähe zur Landwirtschaft voll zum Tragen.


Qualität

Wir legen grossen Wert auf die Innere Qualität unserer Gemüse und Früchte. Das beginnt schon beim Anbau, wo wir auf eine harmonische Entwicklung der Pflanzen achten. Die Pflanze muss sich im Wachstum wohl fühlen. Nur dann kann sie für uns wertvolle Nährstoffe produzieren. In der Verarbeitung ist es dann umso wichtiger, dass die hochwertigen Inhaltsstoffe  bewahrt werden. Unser einzigartiges Blanchiersystem und die Vermeidung von allzu hohen Temperaturen  im Prozess machen unsere Produkte so wertvoll.  


Wir produzieren Mittel zum Leben!

Firmengeschichte


  1. Gründung der Firma Verdunova AG, mit dem Zweck, Gemüse ab landwirtschaftlicher Produktion direkt zu verarbeiten.

  2. Nach einer halbjährigen Entwicklungszeit und dem Aufbau eines Qualitätssicherungssystems erfolgt der Markteintritt im regionalen Detailhandel.

  3. Erste Schritte in der Herstellung von Halbfabrikaten für die Verarbeitungsindustrie.

  4. Auszeichnungen mit den Innovationspreisen der Agrex und der Agrarmarketing Schweiz.

  5. Ausbau sämtlicher Räumlichkeiten und Einbau eines Flowfreezers ermöglichen die Produktion von Tiefkühlprodukten. Das Aktienkapital wird erhöht. Es befindet sich grösstenteils im Familienbesitz.

  6. Zertifizierung nach ISO 9001 / 2000

  7. Das grosse Know-How in der keimreduzierenden Behandlung von Gemüsen führt zur Entwicklung von Salaten, die wie hausgemacht schmecken und drei Wochen haltbar sind.

  8. Kauf eines zweiten Produktionsstandortes in Wildhaus. Hier werden Convenienceprodukte und auch asiatische Saucen hergestellt.

  9. Bau eines Tiefkühllagers für 1‘300 Paletten

  10. Neubau Gemüseverarbeitungsbetrieb in Sennwald mit TK-Lager, Bezug im Juni 2011.

  11. 14. März: Zertifizierung nach ISO 22000:2005; und den zusätzlichen FSSC 22000 Anforderungen.

  12. grosse Investitionen in Verpackungsanlage mit einer Leistung von zwei Beuteln pro Sekunde.

  13. Neubau Kläranlage

  14. Neubau vollautomatisches Tiefkühllager, damit Erhöhung der Lagerkapazitäten auf 13'000 Palettenplätze.



    ...
  15. Übernahme der Eichenberger Gemüse GmbH